Skip to main content

Hirschfänger – vom Jagdmesser zum Mittel der Repräsentation

Bayerische Hirschfänger

Wer sich für die Jagd begeistern kann und Wert darauf legt, umfassend ausgestattet zu sein, der benötigt verschiedene Jagdmesser, zu denen auch der sogenannte Hirschfänger gehört. Diese ehemals tatsächlich bei der Parforce-Jagd des 17. Und 18. Jahrhunderts eingesetzte Waffe hat sich mit der Zeit vom genutzten Utensil zum repräsentativen Element an der Jägeruniform. Falls du also stilecht in Uniform jagen möchtest, gehört der Hirschfänger unbedingt dazu.

7,52 EURBestseller Nr. 1 Linder Pro-Nicker, rostfrei, Hirschhorn, Edelweißkappe 8 cm, Trachtenmesser
15,33 EURBestseller Nr. 2 Linder Hirsch und Saufänger Klingenlänge 23.4 cm, 36 cm, 443423
Bestseller Nr. 3 Jagdmesser Jagd-Messer Hirschfänger Bayern Wappen Hirschhorn Jagdnicker Jäger Fischer hochwertiges Trachtenmesser f. Lederhose od. Fischen Jagen echt versilbert Stahl-Klinge Solingen
Bestseller Nr. 4 Almbock Trachtenmesser Jagdmesser Hirschhorn original Grandl - exclusives, handgemachtes Jagd-Nicker,Solinger Stahl, verziert mit Grandl und Eichenlaub für Wiesn
Bestseller Nr. 5 USA Saber - 28cm großes - Jagd - Dolch - Hirschfänger - Saufänger - Saufeder - Abfangmesser - Survival - Outdoor - Messer - Hunting - Knife - extrem Hunter Dagger
4,15 EURBestseller Nr. 6 Linder Hirschhorn Trachtenmesser Klingenlänge 5, Länge Gesamt cm: 12,4 Messer Aus Solingen, Mehrfarbig, 12.4 cm
20,00 EURBestseller Nr. 7 Trachtenmesser, Jadmesser, Hirschfänger, Echthorn, Gravurplatte, Edelstahlklinge 9cm (Horn)
14,00 EURBestseller Nr. 8 Linder Hirsch und Saufänger Hirschfänger 440A rostfrei V2A-Knebel Klingenlänge 23.4 cm, 442623
Bestseller Nr. 9 Thüringer Hirschhornverarbeitung Flaschenöffner/Kapselheber in Hirschfänger-Optik - F002/EDELWEISS -
Bestseller Nr. 10 AUVEX wunderschönes Waidmannsheil Jagd Taschenmesser - Klapp- Faltmesser - Dear Hunter Knife mit Hirsch Motiv
Bestseller Nr. 11 Jagdnicker / Jagdmesser Schalen aus echtem Hirschhorn, das ideale Geschenk nicht nur für den Jäger
Bestseller Nr. 12 Lederhosen Helden Trachtenflascherl - Bayerischer Löwe - Hirschfänger ohne Klinge

Wozu diente der Hirschfänger bei der Jagd?

Die ursprüngliche Funktion des Hirschfängers bestand darin, den während der Hetz-Jagd verwundeten Hirsch „abzufangen“, also durch einen gezielten Stich endgültig zu erlegen. Daher kommt die Bezeichnung Hirschfänger. Der Jäger tritt dabei von hinten an das liegende Tier heran und sticht mit dem Hirschfänger direkt hinter dem Schulterblatt durch die Rippen in Richtung des Herzens. Diese Form des Erlebens wird von Experten als tierschutzgerecht bezeichnet, weil sie dem Tier eine lange Leidenszeit erspart. Dieser sogenannte Blattfang mit einem Hirschfänger wird auch heute noch von Jägern und vor allem Förstern angewendet, beispielsweise bei:

  • Unfällen mit verletzten Waldtieren (Rot- oder Damwild)
  • Beibehaltung des vorgeschriebenen Tierbestandes
  • Basis des in Deutschland geltenden Jagdrechts in nicht befriedeten Bezirken
  • Jagen auf besonders aggressive oder entlaufene Tiere

Der Hirschfänger – etwas zum repräsentieren

Kannst du bei einer Jagd ein Tier durch den Gebrauch einer Schusswaffe nicht endgültig erlegen und töten, werden verschiedene Jagdmesser wie der Hirschfänger verwendet, um das Tier möglichst schnell und schmerzlos zu töten.

Wie ein Hirschfänger aussieht

Es haben sich verschiedene Ausführungen bei diesem Jagdmesser entwickelt, die den Jagddegen als Grundlage hatten. Da er zumeist verwendet wurde, während man auf dem Pferd saß, benötigte er natürlich eine längere Klinge, um den Stich zum Abfangen des Hirsches führen zu können. Die Basis für die Entwicklung war der eiserne Hirschfänger, aus dem sich dann die beiden heute bekannten Varianten entwickelt haben:

  • der „deutsche“ Hirschfänger (mit längerer Klinge und Griffbügel)
  • der „französische“ Hirschfänger (kürzere Klinge, ohne Griffbügel)

Bei beiden Arten wurde die Klinge zunächst auf beiden Seiten geschärft, später nur noch die Spitze. Seit der Zeit des Barock verwendete man für die bei der Jagd eingesetzten, eisernen Teile ohne Glanz zunehmend Messing oder Silber. Häufig wurden sie vergoldet. Die Griffe der Waffen wurden aus Horn oder auch Elfenbein verarbeitet. Mit dem beginnenden Rokoko diente der Hirschfänger immer häufiger als Zierelement an Uniformen und bis heute gehört die ehemalige Jagdwaffe zur Uniform von Förstern und Jägern.

Wie der Hirschfänger getragen wird

Wenn du einen Hirschfänger kaufen möchtest, dann achte darauf, dass du ein dazu passendes Wehrgehänge mit Lederscheide findest. Meist werden Waffe und Gehänge zusammen angeboten. Du trägst das Wehrgehänge in der Regel links. Praktischerweise befindet sich an der Außenseite der Messerscheide eine Tasche, in die ein weiteres Jagdmesser gehört, der sogenannte Knicker beziehungsweise Genickfänger.

Der Hirschfänger und die Alternativen für tierschutzgerechtes Jagen

Dieses spezielle Jagdmesser musste im Laufe der Zeit der Handfeuerwaffe weichen, da sie ein schnelles Erlegen des Tieres garantieren. In der heutigen Ausbildung von Jägern und Förstern wird der Umgang mit dem Hirschfänger kaum noch gelehrt. Als Hauptkritikpunkt bezüglich des Hirschfängers gilt seine sehr schmale Klinge, die nach Meinung von Kritikern nicht genug Verletzungspotenzial für die inneren Organe des Tieres hat. Im Gegensatz zur relativ schmalen Klinge beim Hirschfänger werden heute Messer mit einer sehr breiten und bis zu 20 cm langen Klinge verwendet.

Wo du einen Hirschfänger kaufen kannst

Obwohl Jäger dieses Messer kaum noch verwenden, gibt es dennoch einen großen Markt für solche Jagdmesser. Falls du nach einem solchen Messer suchst, kannst du entweder in einschlägigen Online-Shops im Internet schauen, in Fachgeschäften für Trachtenmoden suchen oder auch bei Antiqiuitätenläden fragen. Gerade im Internet werden häufig antike oder zumindest sehr alte Messer dieser Art mit bewegter Geschichte zum Verkauf angeboten. Was die Preise für eine solche Waffe angeht, so liegen diese normalerweise zwischen 70 und 120 Euro, je nach Größe, Material und Hersteller. Für sehr alte Hirschfänger musst du natürlich mit deutlich höheren Kosten bis zu 200 Euro oder sogar mehr rechnen.

Am ehesten wirst du vermutlich im Internet fündig. Mit ein wenig Geduld kannst du dort in einem der zahlreichen Online-Shops den für dich passenden Hirschfänger zu einem guten Preis finden. Achte beim Kauf von älteren Hirschfängern vor allem darauf, dass sie nicht beschädigt sind. Ein kaputter Griff oder eine defekte Messerscheide können sehr ärgerlich sein.

Die bekanntesten Hersteller für Hirschfänger beziehungsweise Jagdmesser

Bei deiner Suche nach einem schönen Hirschfänger schaue am besten bei den bekannten Herstellern für Jagdmesser nach. Sie haben meist auch eines dieser speziellen Messer im Sortiment. Die folgenden Marken bieten hochwertige Jagdmesser an:

  • Linder
  • Trachten Mayr
  • Almbock
  • HerbertzBöker
  • OS4You
  • Puma IP
  • Thüringer Hirschhornverarbeitung
  • Haller
  • Magnum

Neben diesen Produzenten findest du noch viele weitere Hersteller, die alle Arten von Jagdmessern anbieten. Neben einem Hirschfänger kannst du dort die erwähnten Knicker sowie Waidblatt, Standhauer oder Praxe-Messer erwerben und so deine Jagdausrüstung beziehungsweise deine Jagd- oder Forstuniform vervollständigen.

 

 

 

 

Letzte Aktualisierung am 17.09.2019 um 07:34 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API